• SI-CLUB BAD OEYNHAUSEN / WITTEKINDSLAND: 
  • Projekte

Unsere Projekte


Law4School

Wir finanzieren Webinare über die juristischen Konsequenzen von Cybermobbing und sonstiger Internetkriminalität. Die Webinare sind konzipiert für den Einsatz an Schulen aller Schulformen (altersadaptiert ab Jahrgangsstufe 5), sowie für Eltern von Schülern aller Altersstufen und Schulformen (insbesondere auch Grundschulen), für Lehrer und Sozialarbeiterfortbildung sowie zur Ausbildung von Medienscouts.

"Ich möchte ich mich herzlich im Namen der Schülerinnen und Schüler bei Ihnen für die Finanzierung der Webinare bedanken. Es war eine sehr gelungene Aktion und wurde von den Lehrkräften durchweg positiv bewertet. Wir konnten die Webinare im Dezember vollständig durchführen. Kinder, die sich in der letzten Woche bereits im Distanzlernen befanden, konnten über den Link daran teilnehmen und sich gemeinsam mit den in der Schule im Präsenzunterricht lernenden austauschen. Ein sehr gelungenes Format, gerade im Coronamodus."
Anke Lehmann Schulleiterin Grundschule Eidinghausen der Stadt Bad Oeynhausen

Genauere Informationen über das Angebot finden Sie hier:  www.law4school.de


Workshop „Budgeting Skills“ für Mädchen und junge Frauen

In der projektbezogenen Zusammenarbeit haben wir bereits 2019 das Start-up #Shedoesfuture kennengelernt. #Shedoesfuture ist eine gemeinnützige Organisation, die Angebote und Workshops für Mädchen und junge Frauen in Bad Oeynhausen und darüber hinaus anbietet. In einer ausführlichen Präsentation haben uns die Gründerinnen Sonja O’Reilly und Linn Kaßner-Dingersen mit ihren Teilnehmerinnen Einblick in ihre Arbeit und ihr Miteinander gegeben. 

Besonders überzeugt hat uns das Workshopangebot „Budgeting Skills“, das wir seit Juni 2020 unterstützen. 

Der Workshop richtet sich mit einer zielgruppengerechten Ansprache an Mädchen und junge Frauen. Ziel ist es, ihnen von Anfang an zu ermöglichen, selbstständig und selbstbewusst mit ihren Finanzen umzugehen. Dazu gehört auch, klare Ziele zu formulieren, Sicherheit in Finanzthemen zu gewinnen und sich mit dem Thema Vermögen zu beschäftigen. Dabei setzt der Workshop bei der Lebenswirklichkeit junger Mädchen und Frauen an, gibt Tipps zum Thema richtig sparen und zeigt, ab wann und wie sinnvoll investiert werden kann. 

Der Workshop Budgeting Skills trägt dazu bei, die Auseinandersetzung mit dem Thema Finanzen zu fördern und erstes Wissen aufzubauen. Damit entsteht Grundwissen für die Entwicklung wirtschaftlicher Unabhängigkeit und mehr Sympathie für das wichtige Thema. 

Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie findet der Workshop von Anfang an als Online-Angebot statt und kann damit auch von Teilnehmerinnen wahrgenommen werden, die nicht aus der Region kommen. Die nötige Expertise bringt das Berliner Start-up Finmarie mit. Finmarie wurde gegründet von Karolina Decker, selbst Finanzexpertin mit internationaler Top-Expertise. Sie zeigt wie es gelingt, ein Vermögen zu schaffen und aufzubauen und schafft damit eine wichtige Grundlage, um wirtschaftlich gestärkt und unabhängig zu sein. 

Wirtschaftliche Unabhängigkeit und Selbstbestimmung von Frauen gehört zu den zentralen Zielen von Soroptimist International. Mit Projekten wie diesem arbeiten wir als lokaler Club unserer internationalen Organisation Soroptimist International daran, die Lebensbedingungen und den Status von Frauen und Mädchen durch Bildung, Stärkung und die Schaffung von Chancengleichheit zu verbessern.


Kompetenztraining für Realschüler

Persönliche Stärken junger Menschen zu fördern, das ist das Ziel des Projektes.

Das Planspiel „Ich sag ja zu mir“ richtet sich an Mädchen der 8. Klasse der Realschule Löhne. Am Ende des Spiels, bei dem verschiedene Stationen mit den Themen : Lebensfreude, Körpergefühl, Wissen und Mut durchlaufen werden, erfahren die Realschülerinnen, welche Stärken sie haben und welchen Lebensbereichen welche Eigenschaften erfordern. Sie lernen sich selbst und auch andere einzuschätzen. Die achte Klasse ist der ideale Zeitpunkt für das Projekt ,da es in dem Projektbaustein Berufsvorbereitung der Schülerinnen eingebunden ist.

In Zusammenarbeit mit dem Kinder und Jugendzentrum RIFF Löhne:
www.loehne.de/Leben-in-Löhne/Bildung-und-Soziales/Kinder-und-Jugendzentrum-Riff


Begleitung im Alltag für Frauen aus dem Frauenhaus

Unser aktuelles Projekt in Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus Herford

Der SI Club Bad Oeynhausen / Wittekindsland und das Frauenhaus Herford haben das Projekt BiA – Begleitung im Alltag – ins Leben gerufen.

Oft sind es ganz alltägliche Dinge, bei denen eine Hilfestellung, etwa als Begleitung bei Arztbesuchen, Behördengängen und Wohnungsangelegenheiten, gebraucht wird. Engagierte Frauen investieren etwas Zeit und Energie um Frauen (und evtl. deren Kinder), die gerade aus dem Frauenhaus ausziehen, zu begleiten. Dabei können sie ihre ganz persönlichen Kompetenzen z.B. im handwerklichen und hauswirtschaftlichen, im musischen, künstlerischen oder organisatorischen Bereichen einbringen.

Im Rahmen des Projekts werden die Begleiterinnen für ihre künftigen Aufgaben von einer hauptamtlichen Mitarbeiterin des Frauenhauses Herford geschult und während des Projekts begleitet. Die Mitarbeiterin vermittelt den Kontakt zur ausziehenden Frau, begleitet ein Kennenlernen und berät sie bei spezifischen Fragen. Sie unterstützt sie und ermöglicht den Austausch mit anderen engagierten BiA-Frauen.

Nach der Schulung und dem Kennenlernen wird die Begleiterin Ansprechpartnerin und helfende Hand der ihr anvertrauten Frau und unterstützt sie bei anstehenden Aufgaben.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich als "BIA-Frau" angagieren möchten. Wir vermitteln Sie dann mit der zuständigen Ansprechpartnerin: 
info[at]si-bad-oeynhausen-wittekindsland.de

Erfahren Sie mehr über das Frauenhaus Herford: 
www.frauenhaus-herford.de


Fahrradkurse für geflüchtete Frauen

Unterstützung für die VHS Bad Oeynhausen und die Integrationsagentur des DRK-Kreisverbands Herford

Geflüchtete und zugewanderte Frauen lernen bei diesem Projekt, wie man sicher Fahrrad fährt. Sowohl die theoretischen Hintergründe des Fahrradfahrens als auch praktische Übungen werden in mehrstündigen Kursen erlernt. Für die meisten Frauen, die z.B. aus Syrien, Afghanistan oder Nigeria stammen, sind die Grundlagen des Radfahrens unbekannt. Ziel ist es, dass sie sich eigenständig durch die Stadt bewegen können und somit ein Stück Freiheit erlangen.


TTN - "Thol'ulwazi - Thol'impilo"

Frühkindliche Erziehung - Early Childhood Development (ECD)

ist ein Teilprojekt von TTN, eines seit 10 Jahren erfolgreichen Projektes der medizinischen Grundversorgung in der Provinz Mpumalanga, Südafrika. ECD hat das Ziel, mit den sogenannten "Asidlale Boxes" die Bildung von Vorschulkinder in den abgelegenen Dörfern verbessern. "Asidale" ist Zulu und bedeutet "Spielen". Mit den in den Dörfern verteilten Boxen erwerben die Kinder auf spielerische Weise die für ihre Entwicklung und die Schule nötigen Fähigkeiten. Für die Verteilung der Boxen wird die Infrastruktur des TTN Projektes genutzt.

Dieses Projekt unterstützen wir gemeinsam mit dem SI Club Lippische Rose. www.si-lippische-rose.de

Erfahren Sie mehr unter: www.ttnnetwork.org/blank-7


Unterstützte Projekte

Auf lokaler Ebene unterstützte der Club Bad Oeynhausen/Wittekindsland in den letzten Jahren:

  • Fahrradkurse für Flüchtlingsfrauen in Zusammenarbeit mit dem ADFC in Herford und Bad Oeynhausen
  • "Leselust im Mühlenkreis", Kinderschutzbund Minden - Bad Oeynhausen e.V.
  • BIA - Begleitung im Alltag für Frauen aus dem Frauenhaus, in Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus Herford
  • Bertolt-Brecht-Gesamtschule, Löhne - Selbstfindung für Mädchen in der Zeit vor der Berufswahl
  • Partnerschule des Gymnasiums Löhne in Mbem / Ghana 
  • Stille Heldinnen - Afrikas Großmütter im Kampf gegen HIV
  • Jugendkunstschule, Löhne 
  • "Eine warme Mahlzeit für jedes Kind in den Kindertagesstätten von Bad Oeynhausen", Evangelische Kirchengemeinde Bad Oeynhausen - Altstadt
  • Internationale Kindergruppen INKIS, Löhne
  • Mutter - Kind Freizeiten der Heimstatt Tschernobyl
  • Theateraufführung "Moorfleet" - Zusammenarbeit zwischen Gefangenen derJVA Herford, Schülerinnen und Schülern des Städtischen Gymnasiums Löhne und der LAG Spiel und Theater NRW e.V..
  • Förderung des Musicals „Josef" 
  • Femina Vita, Herford
  • Hospizverein Löhne
  • Hospizkreis Bad Oeynhausen
  • Kinderhospiz Balthasar, Olpe
  • Frauenhaus Herford 
  • Palliativstation Lukaskrankenhaus Bünde
  • Präventionstelle gegen sexualisierte Gewalt "Strohhalm"
  • Internationale Kindergruppen Löhne 2008
  • terre des hommes, Deutschland (Benefizkonzert)
  • Schulen im Kreis Herford im Rahmen eines Schwimmwettkampfes

Top